www.eAlex.me

NEWS

07.06.2024 - WHOOP 4.0 Lieferung

Heute ist die Lieferung von meiner WHOOP-Bestellung per UPS angekommen und es gibt die ersten Erkenntnisse:

1. Weshalb auch immer: Ich hab es nicht gecheckt, dass im WHOOP-Paket nicht nur das Elektronikteil und das Standardarmband drin sind, sondern auch ein Akku. Ich hab mir also einen weiteren Akku bestellt, den ich gar nicht brauche und nun wieder zurückschicken muss - gibt 49 € zurück.

2. Ich hatte mir zusätzlich das Superknit-Armband bestellt, das angeblich einen besseren Tragekomfort haben soll. Ganz ehrlich: Wenn dir jemand einen abgerundeten Ziegelstein auf deinen Rücken legt, dann fühlst du nach fünf Sekunden nicht mehr, dass es ein Ziegelstein ist, weil der sich ja nicht bewegt. Genauso ist es mit den Bändern: Da sie eng anliegen sollen und sich deshalb nicht bewegen können, merkt man lediglich, dass da etwas eng am Arm anliegt, jedoch nicht, ob es das Standardarmband, das Superknit- oder das Hydroknit-Armband ist. Daher folgender Tipp: Lasst euch nicht vom Marketing einlullen: Das Superknit-Armband hat keinen spürbar besseren Tragekomfort. Ich werde mein Superknit-Armband jedoch nicht zurückschicken, da ich es in weiß bestellt habe - für besondere Anlässe.

3. Apropos Hydroknit-Armband: Das soll ja schneller trocknen als die anderen Armbänder. Zunächst mal saugt es sich ebenfalls mit Wasser voll, sodass es in gewisser Weise unangenehm ist, nach dem Duschen weiterhin das nasse Band zu tragen. Daher trage ich mein Hydroknit-Armband lediglich beim Sport, wasche es beim Duschen etwas ab und trockne es danach mit einem Handtuch ab. Trotzdem wechsele ich dann zurück zum Standardarmband und lasse das Hydroknit-Armband im Badezimmer trocknen. Kann schon sein, dass das Hydroknit-Armband schneller trocknet, aber es ist dennoch nass und es trocknet nicht schnell.

4. Die WHOOP-App hatte ich mir bereits vor ein paar Tagen heruntergeladen und im Zuge der WHOOP-Lieferung nun erstmalig geöffnet. Im ersten Moment werden unglaublich viele Dinge angezeigt: Beschreibende/erklärende Texte, die durch Bestätigen zum Glück verschwinden, Datenfelder, die bereits Daten anzeigen sowie Datenfelder, die erst nach einigen Tagen Daten anzeigen, wenn der Algorithmus die Person eingeordnet hat. Es gibt oben in der App eine Möglichkeit zum Auswählen der angezeigten Seiten und es gibt unten eine weitere Auswahlmöglichkeit, wobei die Auswahlmöglichkeit unten nicht ganz selbsterklärend ist.
Es braucht also etwas Zeit, bis man sich in der App orientiert hat.

Okay, das soll's für heute gewesen sein. Mehr beim nächsten Update!
<~ Vorheriges WHOOP-Update


01.06.2024 - WHOOP 4.0 bestellt

Um es kurz zu machen: Ich habe mir ein/eine/einen WHOOP 4.0 bestellt.

Bei WHOOP handelt es sich um einen Fitness-Tracker: Ein kleines Elektronikteil, das man wie eine Uhr trägt, und das permanent den Puls, die Sauerstoffsättigung vom Blut und die Körpertemperatur misst.

Das Gerät hat kein Display. Es zeichnet die Daten intern auf und sendet diese an die Smartphone-WHOOP-App, sobald man eine Bluetooth-Verbindung (BT 4.0 LE) hergestellt hat. Die Verbindung ist also nicht dauerhaft notwendig und es ist entsprechend nicht notwendig, dass Tracker und Smartphone dauerhaft in Reichweite sind, und es ist ebenfalls nicht notwendig, dass der Tracker sich dort befindet, wo es irgendeine Form von Internetzugang gibt.

Im Detail hab ich mir der/die/das WHOOP 4.0 in schwarz bestellt. Außerdem ein Superknit-Armband, das sich besser anfühlen soll, in weiß, ein Hydroknit-Armband, das schneller trocknen soll, in schwarz, sowie einen extra Akku. Die einzelnen Dinge haben mich jeweils 49 € gekostet, wobei der/die/das WHOOP 4.0 nichts kostet, man jedoch eine Mitgliedschaft abschließend muss. Ich habe hier eine Jahresmitgliedschaft gewählt. Es gab noch eine Zweijahresmitgliedschaft, die mir zu lang erschien, sowie einen Probemonat, der mir sinnlos erschien.

Der Tracker zeichnet also Daten auf, übermittelt diese bei bestehender Bluetooth-Verbindung an die Smartphone-App. Diese wiederum schickt die Daten via Internet an Server, wo die Daten verarbeitet werden. Die verarbeiteten Daten werden zurück an die App gesendet. Passiert alles innerhalb von wenigen Minuten (von Beginn der Synchronisation bis hin zur Anzeige der aufbereiteten Daten in der App).

Warum hab ich mir der/die/das WHOOP 4.0 bestellt? Grundsätzlich bin ich jemand, der sich gern mit Daten auseinander setzt. Wer mal gezählt hat, wie oft ich bei einem MTB-Rennen die Seiten von meinem Fahrrad-Computer wechsle, und weiß, wie viele Daten auf jeder einzelnen Seite angezeigt werden, der weiß, wo von ich spreche.
Zum einen finde ich es spannend, mir anzuschauen, welche Daten angezeigt werden.
Zum anderen erhoffe ich mir bezüglich meiner Leistungssportaktivität einen Input von außen (Ist das dann nicht eher ein Output? Nein.), was ich bezüglich Schlaf, Stress und Regeneration noch verbessern kann. Im Best Case sagt die App: Alles super! Aber mein Körpergefühl sagt mir ja bereits, dass es nicht so ist, und dass es eben gut sein könnte, mal Output Input von außen zu bekommen.

Okay, das waren jetzt viele Informationen und das soll's für heute auch erst mal gewesen sein. Mehr beim nächsten Update!
Nächstes WHOOP-Update ~>


19.05.2024 - 9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

Am 19. Mai fand in Angerberg bei Wörgl in Tirol (Österreich) der 9. eldoRADo MTB Marathon statt, der wieder den Auftakt der Mountainbike Challenge bildete.

Drei Strecken standen zur Auswahl: 35 km mit 450 Höhenmetern, 58 km mit 1.500 hm sowie 88 km mit 2.325 Höhenmetern - ich entschied mich - wie im letzten Jahr - für die Strecke B mit 58 km mit 1.500 Höhenmetern.

Das Wetter war mit 14 bis 27 Grad Celsius sowie Sonne und leichter Bewölkung ziemlich gut.

Im Startblock tauchte ein bekanntes Gesicht aus meiner Speedskating-Zeit neben mir auf. Ich war überrascht und hatte mich sehr gefreut.

Um 9:00 Uhr wurden die Strecken B und C gemeinsam ins Rennen geschickt. Die ersten Kilometer waren jedoch neutralisiert, sprich ein Auto fuhr vorne weg und gab das Tempo vor.

Nach 2,3 km wurde das Rennen frei gegeben und es ging direkt in den ersten kleinen Anstieg. Ich versuchte, möglichst weit vorn zu bleiben, jedoch waren dauerhaft hohe Wattwerte nicht möglich. Nach dem Anstieg formierte sich 100 m vor mir eine große Gruppe, die schnell war. Ich hatte zu kämpfen, den Anschluss zu finden, es gelang mir aber. So konnte ich auf den nächsten Kilometern von Windschatten profitieren.

Bei Kilometer 7,6 kam der nächste kleine Anstieg. Hier hatte ich den Anschluss an die Gruppe leider wieder verloren. Ich entschied mich, nicht erneut zu versuchen, an die Gruppe heranzufahren, sondern meine Kraft einzuteilen.

Ab Kilometer 9,5 wurden wieder Höhenmeter gemacht, gefolgt von einem Trail und ein paar Tiefenmetern. Ich nutzte das leichte Gefälle, um Geschwindigkeit aufzunehmen.

Ab Kilometer 11 ging es wieder sehr flach und auf Asphalt weiter. Ich bemerkte hinter mir einen anderen Teilnehmer und wechselte mich mit ihm ab, im Wind zu fahren. Bei einem Kreisverkehr kürzte er jedoch ab und ich verlor den Anschluss.

Bei Kilometer 14,2, auf der anderen Seite des Inntals, führte die Strecke über einen langen, anspruchsvollen Trail entlang der Bergflanke mit zahlreichen rutschigen Wurzeln. Am Ende das Trails wurden ein anderer Teilnehmer und ich durch eine Dame aufgehalten - trotz mehrfachem Auffordern, uns vorbeizulassen, machte sie nicht Platz und fuhr ihr Tempo weiter.

Danach, ab 22,1 km, ging es den einzigen Berg hinauf, wo fast alle Höhenmeter gemacht wurden. Hier gab es immer wieder steile Rampen, wo ich schnell an mein Limit kam.

Zwischendurch, als die Strecke über einen Hof führte, verfuhr ich mich kurz.

Oben am Gipfel angekommen, waren meine beiden Trinkflaschen leer und ich ließ die größere auffüllen. Die folgenden Anstiege waren dann so steil, dass selbst das Schieben ziemlich anstrengend wurde. Die Höhenluft machte es zusätzlich schwer.

Ab Kilometer 32,6 ging es die Abfahrt auf einem Forstweg hinunter, zurück zum Einstieg in den anspruchsvollen Trail entlang der Bergflanke, der nun ein zweites Mal gefahren werden musste.
Hier passierte es: An einer Wurzel rutschte ich mit dem Vorderrad nach links und blieb irgendwodran hängen. Ich flog über den Lenker. Zum Glück war ich nur wenige km/h schnell und es war nichts passiert.

Bei der Streckentrennung bei 44 km ging es dieses Mal nach links zurück Richtung Ziel. Ich fühlte mich gut, jedoch waren meine Beine mittlerweile ziemlich leer. Ich versucht, auf den folgenden Kilometern noch mal Gas zu geben, aber viele Watt konnte ich nicht mehr treten.

Nach 3:21:21,5 h bin ich auf Platz 57 von 84 Männern insgesamt und Platz 20 von 23 Teilnehmern in meiner Altersklasse ins Ziel gekommen.

Dort warteten für alle TeilnehmerInnen ein großes Buffet, Bike Wash sowie Duschmöglichkeiten.

Ich ließ zuerst meine beiden Trinkflaschen auffüllen, schaute anschließend beim Bike Wash vorbei und gönnte mir dann am Buffet mehrere Stücke leckeren Kuchen. Danach machte ich mein Cool down und ging duschen. Später sah ich noch ein weiteres bekanntes Gesicht aus der Speedskating-Zeit und wir ließen unseren Rennen Revue passieren.
Schön war's und Spaß hat's gemacht!

Video: 19.05.2024 🚵🏼 9. eldoRADo MTB Marathon Angerberg Strecke B 58 km

https://youtu.be/DsO7DnancOg


https://connect.garmin.com/­modern/activity/15478696440

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen

9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen
(Draufklicken zur Vergrößerung)
9. eldoRADo MTB Marathon in Angerberg - Impressionen


07.04.2024 - Leistungsdiagnostik daheim

Neuer Test, neue Erkenntnisse: Vorgestern und heute habe ich erneut Tests zur Bestimmung meiner VO2max bzw. meiner FTP gemacht. In den vergangenen Wochen habe ich mich ins Training reingehangen, hatte zuletzt allerdings auch über zwei Wochen einen Infekt.

Hier die Ergebnisse:

08.2023 neu

11.2023

01.2024

04.2024

Gewicht [kg]

69,9

69,5

69,2

68,4

Max. abs. Sprintleistung [W]

972

*

*

*

Max. rel. Sprintleistung [W/kg]

13,9

*

*

*

Max. Laktatbildungsrate [mmol/s]

0,76

0,73

0,52

0,51

VO2max Leistung abs. [W]

401

383

380

380

VO2max Leistung rel. [W/kg]

5,7

*

*

*

VO2max abs. [ml/min]

3775

4377,8

4343,7

3610,2

VO2max rel. [ml/min]

54

62,99

62,77

52,78

Sauerstoffökonomie [ml/W]

9,5

*

*

*

Max. Festtstoffwechselzone [W]

176

184

205

194

Abs. FTP [W]

280

281

299

290

Rel. FTP [W/kg]

4

4,04

4,32

4,24

* Werte konnten nicht ermittelt werden.

Fazit: Mein Gewicht hab ich ganz gut im Griff, genauso wie die Laktatbildungsrate. Leider hat sich anscheinend der Infekt negativ niedergeschlagen und wirkt sich immer noch negativ aus. Also heißt es jetzt: Komplett gesund werden und wieder fleißig trainieren, außerdem ausreichend schlafen und regenerieren. Los geht's!


28.01.2024 - Leistungsdiagnostik daheim

Neuer Test, neue Erkenntnisse: Vorgestern und heute habe ich wieder Tests zur Bestimmung meiner VO2max bzw. meiner FTP gemacht.

Hier die Ergebnisse:

01.2023

08.2023 neu

11.2023

01.2024

Gewicht [kg]

70,5

69,9

69,5

69,2

Max. abs. Sprintleistung [W]

*

972

*

*

Max. rel. Sprintleistung [W/kg]

*

13,9

*

*

Max. Laktatbildungsrate [mmol/s]

0,71

0,76

0,73

0,52

VO2max Leistung abs. [W]

368

401

383

380

VO2max Leistung rel. [W/kg]

*

5,7

*

*

VO2max abs. [ml/min]

4205,9

3775

4377,8

4343,7

VO2max rel. [ml/min]

59,49

54

62,99

62,77

Sauerstoffökonomie [ml/W]

*

9,5

*

*

Max. Festtstoffwechselzone [W]

174

176

184

205

Abs. FTP [W]

268

280

281

299

Rel. FTP [W/kg]

3,79

4

4,04

4,32

* Werte konnten nicht ermittelt werden.

Fazit: Endlich hat mein Training gefruchtet. Endlich sind die Werte dort, wo ich sie erwarte. Ich bin zufrieden mit diesem Ergebnis. Die Richtung stimmt. Wenn nichts dazwischen kommt, könnte das meine beste Rennsaison EVER werden. Kette rechts!


22.01.2024 - Hit der Woche

Lost Frequencies & Bastille - Head Down

Video: Lost Frequencies & Bastille - Head Down (Art video)

https://youtu.be/WX2ZufgxKak


15.01.2024 - Hit der Woche

Teddy Swims - Lose Control

Video: Teddy Swims - Lose Control (Official Audio)

https://youtu.be/FkOpwodhROI


12.01.2024 - Hit der Woche

Paula Hartmann - Candy Crush

Video: Paula Hartmann - Candy Crush

https://youtu.be/eGw6Ck9DX9Y


NEWS vermisst? Bei mir geht nichts verloren, bei mir wird archiviert:

Update: 18.06.2024 17:45 Uhr - Changes: Neue NEWS!