www.eAlex.me

29.04.2012 - Bayern Inline Cup in Neu-Ulm

Am 29.04.2012 war es wieder so weit: Der Bayern Inline Cup (BIC) startete mit dem Rennen "8. Rund ums Neu-Ulmer Rathaus" in die Saison 2012. Da ich mir dieses Jahr vorgenommen habe, an mehreren Wettkämpfen teilzunemen - schließlich trainiere ich nicht aus langer Weile so hart - wollte ich beim Saisonauftakt nicht fehlen.

Anders als der Name suggeriert, fand der Wettkampf im Industriegebiet auf der Böttgerstraße in Neu-Ulm statt, da es Rund um das Neu-Ulmer Rathaus zu viele Baustellen gibt.

Für mich war das Ziel an diesem Tag nicht, eine Bestzeit zu fahren, sondern Erfahrung zu sammeln und zu gucken, wie mein Leistungslevel in Bezug auf die Konkurrenz ist, schließlich habe ich brandneue, professionelle Skates und fahre jetzt auch eine ganz andere Technik. Gefahren wurde auf einem Rundkurs, auf dem insgesamt 20 Runden (1 Runde = 1,1 km) absolviert werden mussten, sodass nach 22 km das Ziel erreicht wurde.

Zunächst hieß es warten, warten, warten, denn zum einen war die Wettkampfplanung allgemein um 30 min nach hinten verschoben, zum anderen dauerte das Rennen der Frauen länger als veranschlagt. Mein Puls war vor dem Start schon bei 125 Schlägen/min. Einige Minuten nach 16:00 Uhr fiel dann endlich der Startpfiff und das Feld von gut 100 Skatern setzte sich in Bewegung. Ich hielt mich zunächst zurück und musste dann feststellen, dass ein Großteil des Feldes schon weit davon gefahren war.

Die ersten drei Runden verliefen eher unspektakulär. Da ich vor mir niemanden ausmachen konnte, an den ich mich gegebenenfalls hätte ranhängen können, ließ ich mich etwas zurück fallen und von der Gruppe hinter mir einholen. In der vierten und fünften Runde merkte ich aber, dass die Gruppe für mich zu langsam fährt. Also überholte ich die komplette Gruppe, setzte mich an die erste Position und zog das Tempo an. Zu meinem Erstaunen kam die Gruppe aber nicht hinterher. Ich musste immer wieder Geschwindigkeit rausnehmen, damit sie in meinem Windschatten fahren konnten.

In der 9. Runde - die Spitze des Feldes hatte uns schon längst überholt - kamen von hinten Sportler, die ein für mich gutes Tempo fuhren, also hängte ich mich in deren Windschatten und machte endlich Boden gut. So verging Runde für Runde, aber die Spitze überholte trotzdem noch insgesamt zwei Mal.

Leider hatte ich mich beim Zählen der Runden vertan und glaubte, nach der 19. Runde schon fertig zu sein, da die anderen aus der gleiche Gruppe den Zielsprint machten. Beim Ausrollen wunderte ich mich aber, dass einige wenige Sportler aus der Gruppe noch eine Runde dranhängten. So fuhr ich total verunsichert im lockeren Tempo noch eine weitere Runde, verlor noch zahlreiche Positionen und finishte mit 45:37.30 min auf Platz 71.

Das Rennen ist also nicht optimal gelaufen, aber es hat mir trotzdem großen Spaß gemacht. Ich weiß jetzt, dass ich am Start ruhig Gas geben kann, um dann auch in einer schnellen Gruppe zu landen. Außerdem konnte ich vor dem Wettkampf noch Kontakte zu anderen Skatern knüpfen und werde ein Probetraining in einem Verein absolvieren.

Video: 29.04.2012 - Bayern Inline Cup in Neu-Ulm

http://youtu.be/L4d9UZrOaCU

Update: 07.10.2015 20:30 Uhr - Changes: Überarbeitetes Layout!